Abschied

Nach zwei ereignisreichen Jahren heißt es bei den Drachen zum ersten Mal Abschied nehmen. Unser Trainergespann wird den 1.FC Kierberg nach dieser Saison verlassen.

 

received_1391078477573346

 

Felix Nieder wird nach den erfolgreichen zwei Jahren beim 1.FC Kierberg, in denen er die ersten Schritte als Trainer machen konnte, zunächst beruflich unterwegs und eingespannt sein. Danach wird der Inhaber der Trainer B-Lizenz und ausgewiesene Taktikfuchs sicherlich neue spannende Aufgaben suchen und finden. Nichtsdestotrotz wissen wir, dass das stolze Mitglied des 1.FC Kierberg, wenn die Zeit es zulässt, an der Platzanlage in Brühl-Ost vorbeischauen und zur Not auch mit Rat und Tat zur Seite stehen wird. Felix, vielen Dank für die geile Zeit!

 

Werner Meyer-Siegburg ist aus dem Kreisligafußball eigentlich nicht wegzudenken. Über 30 Jahre ist er nun schon als Trainer aktiv dabei. Doch jetzt, nachdem er zum Abschluss zwei Jahre lang die Jungs des 1.FC Kierberg trainieren konnte, beendet er seine Trainerkarriere. Viele Drachen machten unter der Trainerlegende WMS vor einigen Jahren die ersten Schritte im Seniorenfußball. Der 1.FC Kierberg war also für den Motivator an der Seitenlinie vor zwei Jahren Grund genug, seinen eigentlich geplanten Trainerruhestand nochmal zu verschieben. Werner, vielen Dank dafür! Natürlich wird das Gründungsmitglied auch weiterhin in beratender Funktion für die Drachen tätig sein.

 

Ein neues Trainergespann für die neue Saison steht natürlich auch schon fest. Weil sich Teamarbeit auf dem Posten des Trainers für uns bezahlt gemacht hat, werden wir auch in der Saison 18/19 an diesem Prinzip nichts ändern. Die Gründungsmitglieder des 1.FC Kierberg e.V., David Rogner und Max Schmitz, werden das Traineramt gemeinsam übernehmen. Wir sind uns sicher, dass das Ganze mit euch genau so viel Spaß machen wird.

 

Fazit

Der 1.FC Kierberg hat die zweite Saison der Vereinsgeschichte auf Platz 4 beendet. Für den Sprung nach ganz oben fehlten am Ende 8 Punkte. Obwohl man mit 22 Gegentoren in 24 Spielen erneut die beste Abwehr der Liga stellen konnte, ließ man in den “Spitzenspielen“ zu viele Punkte liegen. Verdienter Aufsteiger ist in diesem Jahr WB Urfeld. Wir gratulieren und bedanken uns auch bei allen anderen Teams für die schöne Saison. Die Drachen fliegen jetzt erstmal nach Mallorca, um dann in einem Monat voller Elan in die dritte Saison zu starten.

Saisonstatistiken:

Dauerbrenner:

  1. Nils Hoffmann – 2115 min.
  2. Kai Siegburg – 1687 min.
  3. Sebastian Hans – 1483 min.

Torjäger:

  1. Sebastian Hans – 14
  2. Oliver Schulz – 12
  3. Kai Siegburg/Lukas Pütz – 8

Vorlagengeber:

  1. Kai Siegburg – 13
  2. Jakob Schick – 9
  3. Lukas Pütz – 8

Ausgewechselt:

  1. Sebastian Hans – 12x
  2. Florian Ullmann/ Kai Siegburg – 7x
  3. Dennis Mindt – 6x

Eingewechselt:

  1. Rafee Miazada – 15x
  2. David Itzek – 7x
  3. Massimo Kohn – 6x

Rote sowie gelb-rote Karten gab es für die Drachen in dieser Saison nicht.

 

Saisonabschluss

In den letzten beiden Saisonspielen ging es für den 1.FC Kierberg nur noch um die Punkte. Bereits zwei Spieltage vor Saisonende stand fest, dass die Drachen die Saison auf Platz 4 beenden werden.

Im letzten Heimspiel konnte man sich vor einer schönen Kulisse gegen Aris Wesseling mit 6:1 durchsetzen. Oliver Schulz gelang dabei das schönste Tor der Saison. Aus 16 Metern konnte er eine Flanke von Tim Isenberg per Seitfallzieher im Winkel versenken.

Die Torschützen:

1:0, 4:0 – Lukas Harney, 2:0 – Florian Ullmann, 3:0 – Sebasian Hans, 5:0, 6:0 – Oliver Schulz

 

Im letzten Spiel der Saison gewannen die Drachen in Friesheim mit 8:1. Felix Nieder gab dabei nach vielen Jahren sein Comeback als Spieler. Wie gewohnt nahm der das Heft sofort in die Hand, bereitete zwei Tore direkt vor und leitete zwei weitere ein. Nach dem Spiel wurde mit der Mannschaft aus Friesheim gemeinsam auf die schöne Saison angestoßen. Das ist Kreisliga!

Die Torschützen:

1:0 – Lukas Pütz, 2:0,4:0,5:0,8:0 – Nils Hoffmann, 3:0 – Sebastian Hans, 6:0 – David Rogner, 7:0 – Kai Siegburg

Heimsieg im Dauerregen!

Gegen die zweite Mannschaft der SpVg Vochem konnten die Drachen einen nie gefährdeten 7:0 Sieg einfahren. Ohne Gegentor blieben die Hausherren vor allem wegen einer herausragenden Torwartleistung von Gianluca Kohn. Für die Drachen eher unüblich, wurden dann im letzten Angriffsdrittel die meisten Spielzüge zielstrebig zu Ende gebracht und konsequent abgeschlossen.

  • 1:0  Kai Siegburg (20.)
  • 2:0  Florian Ullmann (22.)
  • 3:0  Florian Ullmann (25.)
  • 4:0  Oliver Schulz  (55.)
  • 5:0  Florian Ullmann  (71.)
  • 6:0  Lukas Pütz   (84.)
  • 7:0  Nils Hoffmann (89.)

Spielfrei am Wochenende!

Dieses Wochenende haben die Drachen kein Spiel vor der Brust!  Am 13.05 geht es mit einem Heimspiel gegen die Spvg Vochem 2 weiter.

Zusammenfassung der letzten Spiele

Da die Autoren unserer Spielberichte in den letzten Wochen nicht im Lande waren, fassen wir die letzten drei Spiele kurz zusammen.

FC Schwadorf  – 1.FC Kierberg 3:0

Ein Derby auf Augenhöhe, das die Hechte schlussendlich verdient mit 3:0 gewinnen konnten.

SpVg BBT III – 1.FC Kierberg 0:4

Ein nie gefährderter Auswärtssieg.

Torschützen: Oliver Schulz (25., 52.), Lukas Pütz (76.), Kai Siegburg (83.)

1.FC Kierberg – RW Ahrem III 6:0

Endlich wieder ein Spiel auf “unserem“ Rasenplatz in Brühl-Ost. Vor einer schönen Kulisse konnten sich die Drachen souverän und problemlos durchsetzen. Bemerkenswert: Oliver Schulz mit dem vierten Doppelpack im fünften Spiel!

Torschützen: Oliver Schulz (22., 87.), Sascha Hartmann (34.), Kai Siegburg (44.), Rafee Miazada ( 72., 81.)

Nie gefährderter Heimsieg

Die Drachen gewinnen gegen BW Königsdorf 2 mit 6:0 und können somit frohen Mutes in die Derbywoche starten. 

Wieder einmal kassierten die Kierberger keinen Gegentreffer und stellen damit weiterhin die beste Defensive der Liga. Die unzureichende Chancenverwertung bleibt jedoch auch nach diesem Spiel die größte Schwäche der Hausherren.

Nachdem Lukas Pütz sein Team in der 7. Minute früh in Führung bringen konnte, versäumten es die Drachen erneut das Spiel frühzeitig zu entscheiden. Jeder Kierberger Feldspieler schießt im Anschluss mindestens einmal auf das gegnerische Tor, ohne Erfolg. Reihenweise landeten die Bälle im Fangzaun, oder in den benachbarten Schrebergärten. Ein Freistoß von Kai Siegburg trifft wenigstens die Latte. Harney, Rozbroj, Miazada und Schulz scheitern am starken Königsdorfer Torwart.

Nachdem Trainer Felix Nieder seiner Mannschaft in der Halbzeitpause Mut zusprach und zur Konzentration aufrief, lief es für die Drachen in Halbzeit zwei wesentlich besser. Kurz nach Wiederanpfiff konnte Oliver Schulz mit einem wunderschönen Freistoß das 2:0 markieren. Wenige Minuten später legt er mustergültig für Elias Rozbroj zum 3:0 auf. In der 68.Minute konnte sich dann auch endlich Lukas Harney für seine gute Leistung belohnen. Nach schöner Vorarbeit von Siegburg gelingt ihm sein erstes Tor für die Drachen. Kurz darauf ist es erneut Kai Siegburg, der per Hacke auf Oliver Schulz ablegen kann und diesem somit zu seinem zweiten Doppelpack in der Rückrunde verhilft. Kurz vor Schluss trug sich auch noch David Itzek per Handelfmeter in die Torschützenliste ein. Endstand: 6:0.

Auswärtssieg

Die Drachen mussten an diesem Spieltag die Reise nach Hürth antreten. Dort wartete die zweite Manschaft des SC Kalscheuren auf das Team aus Kierberg.

Die wegen einigen Verletzungen stark dezimierten Drachen fanden gut in die Partie, konnten sich jedoch zu Beginn in keine aussichtsreiche Abschlussposition bringen. In dieser Anfangsphase sorgte besonders Lukas Harney immer wieder für Gefahr vor dem gegnerischen Tor. In der 20. Minute war es dann aber Lukas Pütz, der mit einem seiner Sololäufe für die Führung der Drachen sorgte. Unnachahmlich lässt er zwei Gegenspieler stehen und legt quer, sodass Mittelstürmer Oliver Schulz nur noch einschieben muss. 1:0 für Kierberg.

Nach dem Führungstreffer überließ das Team von Felix Nieder und Werner Meyer-Siegburg jedoch den Hürthern die Initiative. Folgerichtig ertönte nach einer längeren Druckphase der Hausherren der berechtigte Elfmeterpfiff. Aushilfstorwart Marcel “Schnitzel“ Schmitz kann den Strafstoß jedoch per Fußabwehr parieren (Video hierzu auf der Facebookseite von “Kreisliga Brühl“). Halbzeitstand: 1:0 für den 1.FC Kierberg.

Zu Beginn der zweiten Hälfte versuchten die Drachen, das Spiel so schnell wie möglich zu entscheiden. Nach einigen aussichtsreichen Angriffen, war es dann erneut Oliver Schulz, der in der 55. Minute seinen Doppelpack schnüren konnte. Nach einer Kombination von Pütz und Siegburg, kommt letzterer aus 18 Metern zum Abschluss. Der zunächst abgeblockte Ball landet genau vor den Füßen des Angreifers, der aus 15 Metern keine Mühe mehr hat. 2:0 für den 1.FC Kierberg.

Vielleicht den Temperaturen geschuldet, plätscherte der Rest des Spiels ohne Highlights vor sich hin. Erst in der letzten Minute tauchten die Hürther noch einmal gefährlich in der Kierberger Hälfte auf. Nach einem sehr schönen Spielzug konnte Enes Kara den Anschlusstreffer für die Mannschaft von Erdogan Uzunal markieren. Am Ausgang der Partie änderte dieses Tor aber nichts mehr. Endstand: 2:1 für die Drachen.

Nächste Woche steht endlich wieder ein Heimspiel an. Gegner ist BW Königsdorf 2. Weitere Infos folgen.

 

Niederlage in Meschenich

Nach den Heimsiegen gegen Liblar (2:0) und Friesheim (6:0) stand heute ein unangenehmes Auswärtsspiel gegen den SC Meschenich auf dem Programm.

Vor beeindruckender Kulisse tasteten sich beide Mannschaften 45. Minuten lang ab, sodass die erste Halbzeit ohne nennenswerte Aktionen zu Ende ging. Beide Teams agierten auf dem Ascheplatz zunächst ausschließlich mit langen Bällen, die auf beiden Seiten nicht für Gefahr sorgen konnten.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit konnten sich die Drachen dann das ein oder andere Mal durch das Mittelfeld kombinieren. Eine dieser Kombinationen verwertete Sebastian Hans in der 67. Minute etwas glücklich zur 0:1 Führung. 5 Minuten später jedoch die kalte Dusche für die Kierberger. Andreas Ginzler verwertet sehenswert per Seitfallzieher zum 1:1 Ausgleich.

Das jetzt komplett ausgeglichene Spiel wurde dann durch Maximilian Faßbender per Elfmeter in der 78. Minute entschieden. Aushilfstorwart Jupp Schmitz kam zuvor im Kierberger Sechzehner einen Schritt zu spät.

Die Drachen warfen in der Folge nocheinmal alles nach vorne, um den Ausgleich zu erzielen. Die größte Möglichkeit hatte Thomas Schmitz in der 85. Minute, scheiterte jedoch im Eins gegen Eins am Meschenicher Schlussmann. Weil auch der Gegner die Kontermöglichkeiten nicht souverän zu Ende spielte, blieb es bei dem für die Kierberger bitteren Ergebnis.

 

Kierberg schlägt Tabellenführer

Nach der bitteren Niederlage am vergangenen Spieltag, war am Sonntag Spitzenreiter Fortuna Liblar zu Gast. Nach einer starken ersten Halbzeit zitterten sich die Drachen im zweiten Durchgang zu drei wichtigen Punkten.

Unentschieden gegen den TSV Weiß, Niederlage gegen WB Urfeld. Der 1.FC Kierberg startete alles andere als erfolgreich in die Rückrunde. Am gestrigen Sonntag war ausgerechnet der Tabellenführer zu Gast in Brühl-Heide. Gegen Liblar mussten die Drachen die bislang höchste Niederlage in der noch kurzen Vereinsgeschichte hinnehmen. Mit 0:4 musste man sich im Hinspiel geschlagen geben.

Das gestrige Rückspiel begannen die Kierberger offensiv und setzten dabei die Gäste früh unter Druck. Die Hausherren schafften es, den Ball in den eigenen Reihen zu halten, gewannen so Sicherheit und erarbeiteten sich die ersten Torchancen. Der Gast aus Liblar brauchte seine Zeit, um ins Spiel zu finden. Zunächst fehlte aber der Zug zum Tor, sodass nur Standardsituation entstanden, die aber wiederum harmlos blieben.

Nach einer halben Stunde belohnten sich die Drachen für den hohen Aufwand. Sebastian Hans taucht alleine vor Schlussmann Maximilian Edelmann auf und schiebt zur Führung ins Eck ein. 30.Minute – 1:0.

Mit dem ersten Tor der Begegnung begannen auch gleichzeitig die fünf entscheidenden Minuten des Spiels.

Nur wenige Augenblicke nach der Führung vergibt Gäste-Kapitän Joris Wolf freistehend vor Jakob Schick. Sein Fehlschuss leitete einen Kierberger Konter ein, der mit einem Elfmeterpfiff beendet wurde. Oliver Schulz und Maximilian Edelmann waren zusammengeprallt. Marcel Schmitz nahm sich der Sache an und verwandelte mit einem Flachschuss ins Eck souverän. Mit dem neuen Spielstand ging es zehn Minuten später in die Kabinen.

Im zweiten Durchgang bot sich den rund 100 Zuschauern ein anderes Bild. Liblar investierte jetzt deutlich mehr und setzte sich in der Hälfte der Kierberger fest. Es dauerte nicht lange bis dabei die ersten hochkarätigen Chancen entstanden. Für den FCK rettete aber zunächst zweimal der Pfosten. Während die Gäste den Druck mit zunehmender Spieldauer erhöhten, fiel es den Hausherren schwer, für Entlastung zu sorgen. Viele Konterchancen blieben ungenutzt, sodass das Spiel bis zum Ende offenblieb. Doch die Fortuna machte zu wenig aus den hohen Spielanteilen. Auch wenn sie ein drittes Mal am Pfosten scheiterten, kamen die Gäste insgesamt zu zu wenigen Torabschlüssen, was vor allem auch der starken Defensivleistung der Kierberger geschuldet ist.

Am Ende reichte dem FCK eine starke Halbzeit für drei Punkte. Die Gäste schafften es nicht, ihre starke Leistung im zweiten Durchgang in Tore umzumünzen und müssen durch die Niederlage die Tabellenführung an WB Urfeld abgeben. Für den restlichen Verlauf der Saison wünschen wir der Fortuna viel Glück.

Die Aufstellung der Drachen:

J. Schick- N. Hoffmann, R. Seybold, C. Lethert, D. Mindt (35, T. Isenberg)- K. Siegburg, S. Hartmann- S. Hans (75. R. Miazada), M. Schmitz(65. L. Harney), M. Kohn- O. Schulz

Für den FCK geht es schon am Donnerstag weiter. Dann steht das Nachholspiel gegen SW Friesheim auf dem Programm. Anpfiff in Heide ist um 19:30Uhr. Wir freuen uns auf eure Unterstützung.

 

Bittere Niederlage in Urfeld

WB Urfeld – 1.FC Kierberg   2:1 (0:1)

Als Schiedsrichter Calogero Vilardo das Spiel abpfiff, blickte man in konsternierte Kierberger Gesichter. Von Beginn an bestimmten die Drachen das Spielgeschehen und spielten sich zahlreiche hochkarätige Chancen heraus. Die mickrige Ausbeute nach 85 Minuten: 1:0 für den 1.FC Kierberg.

Zwei kuriose Tore in den Schlussminuten sorgten dann für den, aus Kierberger Sicht, bitteren Endstand.

Am Sonntag (25.03.) ist der Spitzenreiter aus Liblar zu Gast in Brühl-Heide. Anstoß ist um 15:00 Uhr. Die Drachen werden alles geben, um die Niederlage aus der Vorwoche vergessen zu machen.